Myanmar ist ein kleines Land in Südostasien. Seit 1995 sind Myanmar Reisen mit einem entsprechenden Touristenvisum mit einer Dauer von bis zu vier Wochen möglich. Zuvor war dies entweder gar nicht oder nur über einen Zeitraum von lediglich zwei Wochen möglich.

Bis vor noch nicht allzu langer Zeit lag das Land Myanmar in nahezu völliger Isolation. Ganz anders als all die meisten anderen Länder Südostasiens. Myanmar unterscheidet sich aber nicht nur in dieser Hinsicht von den benachbarten Ländern, bestehend aus Bangladesch, Indien, China, Laos und Thailand. Alle, die Myanmar besuchen, werden aus dem Staunen nicht mehr herauskommen. Das Land setzt seine Besucher einer ungeheuren exotischen Vielfalt aus, die so überwältigend wirkt, dass man Myanmar nicht so schnell vergessen wird. Einem Paradies gleich erscheint die Fauna und Flora in Myanmar. Neben unzähligen tropischen Früchten wie Zitrusfrüchten, Bananen und Mangos wachsen auch Guaven in den Gebieten der Küste. Selbst in der kühlen Jahreszeit erblüht das Land in bunten Farben. Zu dieser Zeit gedeihen nicht nur Grünpflanzen wie Büsche und Bäume, sondern auch der Hibiskus und die baumhohen Weihnachtssterne verschlagen so manchen Touristen den Atem.

Myanmar beherbergt rund 1200 verschiedene Vogelarten und eine Hülle an prächtigen Schmetterlingsorten. In Myanmars Gewässern finden sich auch viele unterschiedliche Arten von exotischen Fischen. Für alle Abenteurer und Dschungelbuch-Liebhaber bietet der Dschungel ebenfalls viele Attraktionen. Hier leben Elefanten, Tiger, Schlangen, Leoparden, Rhinozerosse, Hirsche, Affen und sogar Bären und vieles mehr. Auch die Bevölkerung des Landes Myanmar hat Touristen viel zu bieten. Über das ganze Jahr verteilen sich unzählige Feste und Zeremonien. Diese, nach dem Mondjahr ausgerichteten Feste, werden mitreißend, fröhlich und bunt mit allerhand an Annehmlichkeiten und Gaumenfreuden gefeiert. Die Volksfeststimmung ist hier beinahe täglich zu spüren, so dass der Aufenthalt in Myanmar immer zu einem Fest wird. Die Bevölkerung ist offen, herzlich und lässt Fremde gerne Anteil an ihren Festlichkeiten haben. Das Wort “Willkommen” wird in Myanmar besonders groß geschrieben.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren