Ein (Auto)Leben lang wie neu

Einen PKW muss man richtig pflegen

Solange er beim Händler im Schaufenster steht, glänzt er, hat keine Macke, startet sofort und funktioniert tadellos. Doch wie erhält man seinen PKW in diesem Zustand? Was muss man dafür tun, um ein Leben lang oder wenigstens zehn Jahre viel Freude damit zu haben? 

Grundlegendes
Es empfiehlt sich, alle Inspektionen an ihrem PKW durchführen zu lassen, die vom Hersteller vorgeschrieben sind. Es lohnt sich auch, die so genannten kleinen Inspektionen machen zu lassen, denn die Werkstätten kennen potentielle Schwachstellen von einem PKW. So kann ein möglicher Schaden abgewendet werden, bevor er entstanden ist. Voraussetzung dabei ist, dass die Werkstatt sich mit ihrem Modell auch wirklich auskennt.
Zusätzliches
Lassen Sie ihrem PKW genügend Pflege zukommen. Waschen Sie ihr Fahrzeug regelmäßig. Achten Sie aber auf eine schonende Wäsche. Bürsten von Waschanlagen können feine Kratzer im Lack hinterlassen. Diese werden im Verlauf der Jahre mehr und lassen den Lack schließlich stumpf erscheinen. Gönnen Sie ihrem PKW mehrmals im Jahr eine Unterbodenwäsche. Tun Sie dies spätestens im Frühling, um den Schmutz und vor allem die Streusalzrückstände vom Winter zu beseitigen. Besser ist es, wenn Sie den Unterboden mehrmals im Winter reinigen lassen. Kontrollieren Sie auch, ob sich in Ritzen und Rillen, Schmutz oder gar Laub sammeln kann. Entgegen der Meinung, Schmutz würde eine Schutzschicht über dem Lack bilden, greifen Zerfallsprodukte von Laub und Dreck den Lack an. Der Lack von ihrem PKW ist wichtig. Er sieht nicht nur schön aus, er bildet auch den hauptsächlichen Schutz gegen Rost.
Spezielles
Schützen Sie ihren PKW gegen Rost mit einer Hohlraumbehandlung. Das empfiehlt sich auch dann, wenn ihr PKW aus verzinktem Blech besteht oder sogar eine Karosserie aus Aluminium hat. An allen Stellen, die geschweißt worden sind, kann sich auch bei verzinktem Blech Rost entwickeln. Bei Aluminium besteht zusätzlich das Problem der Kontaktkorrosion. Und lassen Sie ihren Unterbodenschutz alle zwei Jahre erneuern, selbst wenn er noch gut in Schuss ist. Oft sind feine Risse nicht zu sehen, durch die Wasser und Salz bis zum Blech vordringen können und dort ihre zerstörerische Arbeit tun.
Image courtesy of FreeDigitalPhotos.net

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren