Konkurrenzkampf in der Spielewelt: Die Spiele des Jahres

V

Game Of The Year Edition – wer hielt nicht schon mal ein Spiel in den Händen, das durch diesen auszeichnenden Untertitel hervorgehoben wurde? Meistens handelt es sich um Neuveröffentlichungen mit zusätzlichen Addons oder DLCs, wodurch sich die Publisher einen neuen Verkaufsschub erhoffen, und sich mit der „GOTY“-Auszeichnung von der Konkurrenz abheben wollen. Doch wer entscheidet in der Spielewelt, wer den Titel „Spiel des Jahres“ tragen darf und wer nicht?

Nun, dazu muss man wissen, dass die Spielewelt sich völlig von der Film-, TV-, Buch- oder Musikbranche unterscheidet. Unterschiede in den Spielegenres sind viel größer als z.B. bei Filmen, da man jedes Genre in der Spielewelt auf eine andere Art und Weise spielt. Außerdem sind nicht alle Spiele auf allen Plattformen erhältlich, manche sind sogar nur für eine Plattform exklusiv. PlayStation, Xbox, Wii, 3DS, PC, Android und iPhone sind dabei nur die bekanntesten Plattformen. Und während die Grammys oder der Oscar bestimmend für ihre Branche sind, gibt es in der Spielewelt viele Preise. Einen sogenannten „Major Award“ wie der Oscar bei den Filmen, der alle anderen in den Schatten stellt, den findet man darunter nicht.

Die Preise, wie z.B. die MTV Game Awards, der deutsche Computerspielpreis oder die Spike Video Game Awards – um nur drei zu nennen – küren wegen dieser Vielfalt in der Spielewelt nicht nur ein Spiel des Jahres, sondern oft mehrere.

Man kann in den Regalen also durchaus auf mehrere Spiele mit dem Aufdruck „GOTY“ finden. Letztlich gibt es in der Spielewelt keine festen Regeln, wer diese Auszeichnung verwenden darf, und wer nicht. Das führte dazu, dass das extrem fehlerbehaftete Gothic 3, welches überall vernichtende Kritik erhielt, auch als GOTY-Edition erschien. Ironischerweise war erst diese Fassung brauchbar, weil die Fan-Community selbst das Spiel mit Patches verbesserte, und der Publisher diese übernahm.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren