Portable Spielgeräte, wie der Nintendo DS und die PSP sowie die dazugehörigen Mode Spiele erfreuen sich bei jungen Spielern an großer Beliebtheit. Die immer fortschreitende Technik, wie das 3D-Bild, ermöglicht dem Spieler viel Vergnügen. Auch zunehmend mehr Kinder und Jugendliche nutzen die Xbox, Playstation und den PC als Spielkonsole.


Besonders beliebt sind in diesem Jahr wieder Mode Spiele , die mehr bieten als ein gewöhnliches Jump-and-Run-Spiel, Action oder Autorennen. Spieler möchten ihre eigene Welt und eigene Level im Spiel kreieren und diese für andere frei geben. Ein Grund für den anhaltenden Erfolg des ungewöhnlichen Minecraft.Auch die Nachfrage für Spielkonsolen, die Bewegung erfordern, ist so hoch wie noch nie. Ob Wii, Playstation Motion oder Xbox Kinect, eine solche Konsole fehlt garantiert auf keinem Wunschzettel, wenn diese nicht bereits in den Kinderzimmern stehen. Vor allem zeitlose Mode Spiele „Super Mario SportMix“ für die Wii ist bei jungen Spielern seit der Erscheinung ein riesen Renner, ebenso wie sein Freund „Donkey Kong“.

Nach wie vor findet man allerdings auch Modespiele bei den Brettspielen. So wie Beispielsweise das Spiel “Ubongo“, welches auf den ersten Blick stark an das Prinzip von Tetris erinnert. Es geht darum, gestellte Puzzle-Aufgaben schnellstmöglich mit Legekarten zu erfüllen. Ein Spiel mit Suchtfaktor, das großen und kleinen Spielern Spaß bereitet.

Ein weiteres Highlight in diesem Jahr stellt die neue, erweiterte Version des im Jahr 2009 zu DEM Spiel der Mode Spiele gekrönte „Dominion – Die Alchimisten“ dar. Als Monarch muss man auf dem Spielbrett sein Königreich gegen die Mitspieler verteidigen und erweitern.

Auf eine fantasievolle Reise nimmt einen das Kartenspiel Dixit mit. Ob in einer Klein- oder Großgruppe, oder ob jung oder alt – eines der Mode Spiele, bei dem die Fantasie keine Grenzen hat. Vorstellungskraft und Kenntnisse über seine Mitspieler können helfen, das Spiel am Ende für sich zu entscheiden.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren