Unsere Erde ist einzigartig. Zumindest ist es sehr wahrscheinlich, dass es so ist.
Denn die Bedingungen, unter denen menschliches Leben entstanden ist und weiterhin besteht, sind dermaßen genau aufeinander abgestimmt, dass es wenig wahrscheinlich ist, dass es angesichts der unendlichen Weiten des Weltalls in erreichbarer Nähe zu unserem Planeten eine ähnliche Entwicklung gegeben hat. So beträgt der Sonnenabstand genau 149,6 Millionen km. Wäre er geringer, wäre es hier zu heiß, wäre er größer, wäre es für das Leben zu kalt.

Die Erde umkreist die Sonne in 365 Tagen einmal. Außerdem dreht sich die Erde täglich einmal um ihre eigene Achse. Eine gedachte Verlängerung der Erdachse in den Weltraum hinein, zeigt an einem die Eckpunkte genau zum Polarstern. Dieser Endpunkt der Achse ist der Nordpol. Vom Nordpol aus dreht sich die Erde entgegen dem Uhrzeigersinn, also von Westen nach Osten. Aufgrund der Rotation um ihre Achse kommt es an beiden Polen zu einer Abplattung, während die Rotation am Äquator eine leichte Anschwellung verursacht. Der mittlere Erdhalbmesser beträgt 6.370 km, der mittlere Erdumfang 40.000 km. Die Rotationsgeschwindigkeit am Äquator liegt bei 1.670 km/h.

Die Erdachse steht nicht senkrecht zur Ebene der Erdbahn, sondern weist eine Neigung von 66,5 ° zu ihr auf. Damit bildet die Ebene des Äquators einen Winkel von 23,5 ° zur Ebene der Erdbahn. Diese Schiefe bewirkt, dass die Sonne sich einmal im Jahr um 23,5 ° in nördlicher und einmal im Jahr um 23,5 ° in südlicher Richtung vom Äquator entfernt. Das sind die Sonnenwendepunkte. Aus ihnen ergibt der Wechsel der Jahreszeiten. Dieser als Ekliptik bezeichnete Umstand ist mit dafür verantwortlich, dass auf der Erde Leben entstanden ist.

Die Erde verfügt zudem über eine Atmosphäre, deren Gasgemisch so zusammengesetzt ist, dass Leben möglich ist. Die Entstehung dieser Atmosphäre war nur möglich, weil Vulkane und Erdbeben den Anstoß für die Entstehung dieser Atmosphäre geschaffen haben.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren