Gute Kinderschuhe sind extrem wichtig. Die Knochen der Kinderfüße sind noch sehr weich, sodass es durch falsches Schuhwerk im schlimmsten Fall sogar zu Verformungen kommen kann. Auch Knie, Hüften und Wirbelsäule können durch schlecht passende Schuhe in Mitleidenschaft gezogen werden. Außerdem sollte ein guter Kinderschuh bequem und robust sein. Worauf müssen Eltern also achten, wenn sie für ihren Nachwuchs ein neues Paar Schuhe kaufen wollen?

Auf die richtige Passform kommt es an

Kinderfüße wachsen schnell, weswegen Eltern regelmäßig überprüfen sollten, ob das aktuelle Paar noch optimal passt. Da das Nervensystem gerade bei kleineren Kindern noch nicht voll ausgebildet ist, verspüren die Kleinen außerdem oftmals kein Druckgefühl. Der traditionelle Trick, vorne auf die Schuhspitzen zu drücken, ist daher nicht empfehlenswert. Die Kinder ziehen ihre Zehen oft reflexartig zurück, sodass dieser Eindruck leicht täuschen kann. Besser ist es, aus stabiler Pappe einen Fußabdruck zu erstellen. Idealerweise wird für jeden Fuß ein eigener Abdruck angefertigt, denn nicht immer sind beide Füße gleich groß. Um die perfekte Schuhgröße zu ermitteln, werden den Maßen dieser Abdrücke noch etwa zwölf Millimeter hinzugerechnet. So kann nicht nur überprüft werden, ob die alten Schuhe noch passen, sondern auch beim Schuhkauf erweisen sich die Fußabdrücke aus Pappe als äußerst hilfreich.

Die Anforderungen an einen guten Kinderschuh

Kinderfüße schwitzen, besonders dann, wenn die Kleinen nach Herzenslust toben und spielen. Ein guter Kinderschuh sollte daher unbedingt ein atmungsaktives Obermaterial besitzen, denn nur so kann der Schweiß nach außen transportiert werden. Häufig besitzen Kinderschuhe eine wasserfeste Membran, die zugleich atmungsaktiv ist: So kann keine Feuchtigkeit von außen eindringen und die Füße kommen trotzdem nicht ins Schwitzen.
Gute Kinderschuhe müssen noch weitere, wichtige Bedingungen erfüllen. So ist beispielsweise eine eckige Form immer sinnvoller als eine spitz zulaufende Form, denn die Zehen brauchen schließlich Platz. Zudem ist hochwertiges Kinderschuhwerk wie z.B. von Naturino immer sehr weich und biegsam, denn beim Abrollen soll möglichst kein Widerstand entstehen. Das Gewicht der Schuhe ist ebenfalls von großer Bedeutung. Hier gilt: je leichter desto besser. Schließlich sollen Wirbelsäule und Gelenke der Kinder nicht unnötig belastet werden.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren