Manche Menschen haben auf dem harten Weg gelernt, dass es einige sehr wichtige Dinge gibt, welche vor dem Hauskauf überprüft werden müssen. Natürlich können Sie eine Inspektion beauftragen, um vor Ort einen Blick auf das Kaufobjekt zu werfen, damit sichergestellt wird, dass das Haus frei von Termiten und Überschwemmungsschäden ist, aber es gibt noch vieles, worauf Sie während des Hauskaufs Rücksicht nehmen müssen. Bevor Sie die Papiere unterschreiben und alle Vormieterprobleme auf sich nehmen, lesen Sie die wichtigsten Tipps für den Hauskauf, die für Sie hier erstellt sind:

Vor dem Hauskauf drehen Sie die Wasserhähne in der Küche, Bad und Waschküche auf, um den Wasserdruck, die Leistung und Entwässerung zu überprüfen. Überprüfen Sie es auf verunreinigtes Wasser, weil das auf beschädigte Wasserrohre hindeutet.

Überprüfen Sie das Warmwasser-System. Ist es groß genug für Ihre Bedürfnisse? Eine Familie braucht mehr heißes Wasser als ein Paar. Auch auf Undichtigkeiten, Rost und Alter ist zu überprüfen. Das Ersetzen eines kaputten Warmwasser-Systems kann teuer werden und ist leider nach dem Hauskauf unvermeidlich.

Eine gute Wärmeisolierung kann teure Heiz- und Kühlrechnungen vermeiden. Achten Sie auf die Stärke und Qualität der thermischen Isolierung der zum Kauf angebotenen Immobilie.

Ein kurzer Einblick in den Abwasserschacht sollte Ihnen eine Vorstellung von seinem Zustand geben.

Gibt es große Risse in den Wänden oder stecken die Türen manchmal deutlich fest? Dies kann ein Zeichen von Bodensenkung sein und kann ein sehr teures Problem werden. In extremen Fällen kann nach einer professionellen Bau-Inspektion das Haus als unbewohnbar erklärt werden.

Seien Sie besonders vorsichtig, wenn das Haus neulich gestrichen worden ist, da die Farbe ernste Probleme maskieren könnte. Nehmen Sie eine Taschenlampe und beleuchten Sie den Anstrich in schwach beleuchteten Räumen, um zu sehen, ob es irgendwelche offensichtlichen strukturelle Mängel gibt, die in der Dunkelheit nicht deutlich sichtbar oder die übermalt worden sind.

Küchen und Bäder sind die am teuersten zu renovierenden Räume einer Immobilie, so achten Sie genau auf das Alter und die Qualität der Schränke, Bänke, Armaturen und Fliesen vor dem Hauskauf.

Insbesondere in alten Häusern überprüfen Sie Dielen nach Löchern, Rissen und Spalten, welche Ungeziefer und Kakerlaken reinlassen können.

Altmodische Stromschalter können auf alte Strominstalationen und Verkabelungen deuten. Stellen Sie sicher, dass es genügend Stromanschlüsse und Steckdosen gibt, und dass diese auf Ihre bevorzugte Höhe und Position im Raum positioniert sind. Neue Anschlusspunkte kosten Geld.

In Badezimmern kann oftmals Schimmel auftreten. Schimmel kann nicht einfach übermalt werden. Die Problemlösung beinhaltet in der Regel den Einbau einer neuen Decke/Wand und die Installation einer besseren Belüftung.

Vor dem Hauskauf überprüfen Sie alle Fenster. Sind sie leicht zu öffnen, und kann man sie leicht schieben? Haben sie rissigen Lack? Dies könnte ein Zeichen von Fäulnis sein. Drücken Sie mit dem Finger in das Holz. Wenn es weich ist, ist es morsch.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren