Was sind Oldtimernummernschilder und wie sehen sie aus?

Oldtimer faszinieren schon seit langer Zeit die Menschen. Man ist begeistert von dem Aussehen solcher Autos, von deren Technik und, je nachdem um welches Oldtimer-Modell es sich handelt, auch deren Fahrgefühl. Für viele Menschen haben Oldtimer aber auch etwas mit Nostalgie und Gedanken an die eigene Kindheit oder Jugend zu tun. Kein Wunder, dass man etliche solcher historischer Autos auf deutschen Straßen fahren sieht. Und die Zahl der Oldtimer ist in den letzten Jahren gestiegen.

Zum einen erkennt man Oldtimer an der Form der Karosserie und dem Sound des Motors, zum anderen aber auch daran, dass historische Autos oftmals besondere Nummernschilder montiert haben. Für Menschen, die sich für alles rund um Autokennzeichen interessieren, sicherlich ein interessantes Detail. Kennzeichen für Oldtimer unterscheidet sich von denen anderer Autos. Sie werden Oldtimerkennzeichen oder auch H-Kennzeichen genannt. Was das Aussehen der Oldtimernummernschilder angeht, so ist es ganz leicht, sie von herkömmlichen Nummernschildern zu unterscheiden, denn sie tragen an der äußersten rechten Seite den Buchstaben „H“, der diese Autos als historisch kennzeichnet. Daher auch der Name „H-Kennzeichen“. Eine weitere Möglichkeit ist auch die Anbringung eines 07er Kennzeichens, welches lediglich die Nutzung des Autos für Probefahrten zum Fahrzeugverkauf, Erprobungs- und Bewegungsfahrten, und Fahrten zu Fahrzeugtreffen ermöglicht.

Welche Voraussetzungen gibt es für deren Erteilung und sind sie sinnvoll?

Natürlich darf man nicht an jedes beliebige Auto solch besondere Kennzeichen anbringen, sondern es müssen einige Voraussetzungen erfüllt werden. Oldtimer müssen vor mindestens 30 Jahren erstmals zum Verkehr zugelassen worden sein. Zudem muss der zuständigen Zulassungsstelle ein Gutachten eines Sachverständigen vorgelegt werden, aus dem das Alter und der zeitgenössisch originale Zustand des Autos hervorgeht. In der heutigen modernen Zeit kann man Service rund um die Zulassung eines Kfz und auch Nummernschilder übrigens auch über das Internet erhalten. Einer diese Anbieter ist die Firma Kroschke, die unter www.kroschke.de über ihren Service näher informiert.

Bei der Frage, ob die Oldtimerkennzeichen wirklich sinnvoll sind, gehen die Meinungen auseinander. Die einen sind der Überzeugung, dass die Begünstigungen, die Fahrzeuge mit einer Oldtimerzulassung erhalten können, sehr wohl gerechtfertigt sind. Oldtimer werden als Kulturgut angesehen und sollten somit vom Staat gefördert werden. Zu den Begünstigungen, die solche Autos erhalten können, gehören zum Beispiel die Befreiung von der Feinstaubplakettenpflicht und sie erhalten oftmals Versicherungs- und Steuervorteile. Andere Menschen sind der Meinung, dass in Zeiten der hohen Luftverschmutzung, Oldtimer keinen Platz mehr auf den Straßen haben dürfen und eher aus dem Verkehr genommen werden sollten.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren