Fragt man Jugendliche nach ihren späteren Berufswünschen, erhält man oft die Antwort. dass sie „etwas mit Medien“ machen möchten. Doch welche Möglichkeiten und Berufe gibt es überhaupt in der Medienbranche und wie erhält man einen begehrten Arbeitsplatz in diesem interessanten und beliebten Arbeitsbereich?

Die Medienwelt hat sich in den letzten Jahren stark entwickelt und viele neue und spannende Berufe hervorgebracht. Der Beruf des Social Media Managers ist einer davon.

Was ist Social Media?

Bis vor einigen Jahren war das Internet ein reines Informationsmedium. Doch in letzter Zeit hat es sich immer mehr auf Sozialkontakte ausgerichtet. Internetseiten wie Twitter und Facebook sind entstanden, um Menschen miteinander kommunizieren zu lassen und ihre Interessen zu teilen.

Welche Aufgaben hat ein Social Media Manager?

Social Media Manager vertreten das Unternehmen, für das sie arbeiten, im Internet nach außen. Das ist ein sehr verantwortungsvoller und abwechslungsreicher Beruf. Diese Fachleute wissen, dass sie mit Hilfe der sozialen Netzwerke ein viel größeres Publikum erreichen können, als es mit den traditionellen Medien jemals möglich wäre.
Social Media Manager haben die Aufgabe, die sozialen Netzwerke richtig und professionell zu nutzen. Dabei geht es darum, Kunden wirkungsvoll über neue Produkt- und Service-Angebote zu informieren. Außerdem ist es wichtig, im Namen des eigenen Unternehmens Beziehungen zu Kunden aufzubauen und zu vertiefen. Hat das Unternehmen bei vielen Internetbenutzern einen guten Eindruck hinterlassen, hat das oft einen positiven Effekt z.B. bei Neueinführung eines Produktes, da im Internet sehr viel über Mundpropaganda weitergegeben wird.

Welche Ausbildung oder Qualifikationen braucht man als Social Media Manager?

Für Social Media Manager gibt es noch keine einheitliche Ausbildung. Es gibt berufsbegleitende Weiterbildungen an Hochschulen und mehrere Fernstudiengänge für Social Media Manager. Einige der Lehrgänge werden von den Industrie- und Handelskammern zertifiziert. Staatlich Hochschulen bieten spezielle Seminare und Module an, die den Einsatz von sozialen Medien zeigen sollen. Auch private Hochschulen bieten einige Medien-Studiengänge, die jedoch kostenpflichtig sind.
Arbeitgeber verlangen von ihren künftigen Mitarbeitern in der Regel ein abgeschlossenes Studium. Auch Quereinsteiger aus PR, Werbeagenturen und Journalismus mit Berufserfahrung sind gern gesehene Bewerber.
Bewerber für den Beruf des Social Media Manager sollten sicher im Umgang mit Computer und Internet sein. Außerdem wird ein grundsätzliches Interesse an sozialen Medien erwartet. Programmierkenntnisse sind eher zweitrangig, wichtig sind vor allem gute sprachliche Kenntnisse und Ausdrucksformen und ein hohes Maß an Interesse an der schnelllebigen Medienbrache.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren