Personalisierte Bücher gewinnen als individuelle Geschenkidee immer mehr Anhänger. Denn es hat sich längstens herumgesprochen, dass es die Möglichkeit gibt, in eine Vorlage, die von einem entsprechenden Verlag angeboten wird, den Beschenkten in einen Liebesroman oder Krimi als Handlungsakteur (Protagonisten) einarbeiten zu können. Dabei liegt an den Schenkenden, wie viel biografisches Material in das zu erstellende Werk einfließen soll. Soll es in personalisierten Büchern, nur um den Namen des zu beschenkenden gehen? Oder darf es nicht doch etwas mehr sein? 

Wie wäre es mit…

  1. persönlichen Bildern für eine Art Biografie
  2. Zeichnungen, die da und dort entstanden sind
  3. Karikaturen oder Sinnsprüche findet jeder gut und postet sie gerne.

In personalisierten Büchern hat all das einen Platz und ist hochwertig und nachhaltig aufbereitet. Personalisierte Bücher bereiten für eine lange Zeit Freude und lassen viele einen Blick darin riskieren.

Personalisierte Bücher als Highlight im Bücherregal

Wer möchte das nicht, dass Freunde sich die Mühe machen und aus den Vorlagen eines Verlages ein zur Person passendes Vorlagenbuch auswählen. Die Vorlagenauswahl ist meist reich gedeckt und reicht,

a) vom Roman bis Liebesroman
b) Familiensaga
c) historischen Erzählung
d) bis hin zum Krimi.

Das wirkt wie Mitmachtheater oder ein Krimi-Dinner. Doch personalisierte Bücher sind noch besser. Denn es kann ein persönlicher Titel gewählt werden und auf dem Deckblatt auch schon eine persönliche Widmung mit eingedruckt werden. Auch die äußere Aufmachung kann bei der Aufbereitung der zu druckenden personalisierten Bücher selbst bestimmt werden. Natürlich wird jetzt der ein oder andere einwenden, dass so etwas doch unbezahlbar ist! Oder es müsse gleich eine ganze Auflage abgenommen werden! Das ist nicht so. Personalisierte Bücher bequem im Internet in Auftrag zu geben, kosten im Durchschnitt, meist sogar mit dem Versand, um die 25 Euro. Also ein durchweg erschwingliches Geschenk! Selbstverständlich kann man personalisierte Bücher verschenken, vor allem dann, wenn sehr individuelle Geschenke gesucht werden.

Bequem und spannend von zu Hause

Mit einem kleinen Tool-Programm, das durch den anbietenden Verlag im Internet zur Verfügung gestellt wird, ist es nun die Aufgabe der Schenkenden alles Notwendige zusammenzutragen. Es gilt die Namen, die biografischen Ereignisse einzutragen und die Bilder, Zeichnungen oder Sinnsprüche einzuscannen. Dann ist die Hauptarbeit getan und das fertige Manuskript kann an den Verlag zum Druck geliefert werden. Es ist jetzt nur noch die Aufgabe die entsprechende Bindung für die personalisierten Bücher auszuwählen. Darf das Buch Hochglanz oder Matt erscheinen? Welches Papier käme infrage? Gibt es Wünsche in der Farbgestaltung. Der digitale Druck macht vieles möglich, wo Guttenberg nie dran gedacht hätte.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren