Die Sommerzeit nimmt mit den ersten kühlen Regentagen ein Ende und die warmen Tage scheinen auch schon gezählt zu sein. Viele Personen haben den heißen Juli und August in diesem Jahr zum Urlaub in der Ferne genutzt und kommen gut erholt wieder in Deutschland an.

Doch es muss nicht bis 2014 gewartet werden, denn bereits jetzt beginnt die Zeit, sich Gedanken über die nächsten Trips zu machen – die Herbstzeit ist die schönste Zeit für Städteurlaube. Wer noch schnell zuschlägt, kann in den Herbstferien mit seinen Kindern für ein paar Tage Kultururlaub in einer Großstadt erleben und ein letztes Mal vor dem vorweihnachtlichen Schul- und Arbeitsstress die Seele baumeln lassen. Aber auch die, die für den Sommerurlaub bereits hohe Unkosten in Kauf genommen haben und nun knapp bei Kasse sind, müssen nicht auf schöne freie Tage im Herbst verzichten.

Sparen kann, wer Reisen in Deutschland einer Fernreise vorzieht und nicht ein teures Hotel, sondern eine Ferienwohnung bzw. ein Ferienhaus mietet. Aus fast 1.500 Unterkünften in ganz Deutschland kann man beispielsweise bei www.Interhome.de auswählen.

Städtetrips

Der Herbst ist nicht nur aus klimatischen Gründen eine besonders gute Zeit, Städte zu besichtigen. Auch die Massen an Touristen werden weniger, die sich noch im Sommer zu Tausenden in den U-Bahnen und Parks getummelt haben. Beliebte Städte für einen kulturellen, mehrtägigen Ausflug in Deutschland sind Berlin und Hamburg.

Sehenswürdigkeiten, die in Berlin Groß und Klein begeistern, sind Checkpoint Charlie, das Brandenburger Tor, die Westside Gallery oder der Alexanderplatz, mit all seinen geschichtlichen Hintergründen, die in zahlreichen Museen bewahrt geblieben sind. Wer länger in Berlin bleibt, sollte sich aber die Zeit nehmen, nicht nur die fixen Touristenorte abzuklappern, sondern durch die Nebenstraßen in anderen Stadtteilen zu bummeln. Hier erfährt man meist das reale Leben und die Einwohner des Berlins des 21. Jahrhundert. Kneipen und Restaurants abseits der touristischen Hotspots geben Einblicke in „The Berlin Way Of Life“.

In Hamburg locken vor allem der Hafen, die Speicherstadt und die Alster Besucher aus allen Ländern an. Da die Meerluft schnell frisch wird, sollten Hamburg-Trips nicht nach Oktober gebucht werden. Dennoch ist diese Metropole sehr sehenswert. Finanz- und Geschäftsdistrikte, die Reeperbahn und der Hafen zeigen eine besondere Vielfalt an Orten und vor allem an Personen. Hamburg ist auf keinen Fall etwas für 1-2 Tage, sondern sollte zum Beispiel über ein langes Wochenende genossen werden.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren