Wenn die eigenen Zähne kaputt sind oder man gar keine mehr hat, ist der Zahnersatz notwendig. Er ist wichtig für das Wohlbefinden und zum Essen sowie zum Sprechen und für ein schönes Aussehen. In der heutigen Zeit bietet die moderne Technik die Möglichkeit, für einen funktionellen und hochwertigen Zahnersatz, der einfach ästhetisch ist. Es gibt verschiedene Varianten von Zahnersatz mit unterschiedlichen Preisen. Welche Methode für einen Patienten am besten ist, kommt auf die medizinischen Bedingungen und die individuellen Bedürfnisse an. Als Zahnersatz bieten sich Kronen und Teilbrücken sowie komplette Brücken an. Wer einen Zahnersatz wünscht, kann sich in einer Zahnarztpraxis vor Ort oder im Internet über die jeweiligen Möglichkeiten informieren. Bei einem Zahnarzt ist die Beratung selbstverständlich umfangreicher.

Die Alternativen

Generell ist das Thema Zahnersatz immer etwas heikel. Es bietet jede Menge Gesprächsstoff und das nicht mehr nur bei älteren Patienten, sondern auch bei jungen Leuten. Wenn die eigenen Zähne nicht mehr ansprechend wirken, bietet sich der Zahnersatz an, jedoch gibt es auch ein paar Alternativen. Dabei handelt es sich um ein Gebiss, welches entweder partiell oder vollständig angeboten wird. In der Regel kann man eine Prothese jederzeit rausnehmen, allerdings gibt es auch eine feste Variante. Das festsitzende Gebiss ist jedoch kostspieliger. Alternativen gibt es also immer. Jedoch unterscheidet sich der Zahnersatz nicht von den echten Zähnen im Gegensatz zu einer Prothese.

Die Kosten

Schöne Zähne sind relativ teuer, zumindest wenn es um den Ersatz geht. Die Kosten dafür müssen seit dem Jahre 2005 selbst gezahlt werden, weil die Krankenkasse nur noch einen festen Zuschuss zahlt. Egal, für welchen Ersatz man sich entscheidet, die Krankenkasse zahlt nur noch das, was die preiswerteste Lösung kostet. Ein guter Ersatz kostet jedoch schon mehrere Hundert Euro bis hin zu Tausend Euro. Wer da nicht frühzeitig vorsorgt, wird später wenig Freude haben, wenn die Zähne nicht mehr schön aussehen. Man sollte auch in dem Bereich schon vorher die Preise der Dentallabore miteinander vergleichen, denn die Kosten können je nach Honorar stark variieren. Dafür kann man sich bei bestimmten Laboren einen Kostenvoranschlag holen und später entscheiden.

Mit einer Versicherung vorbeugen

Wer sich später hohe Kosten ersparen will, sollte sich über eine Zahnzusatzversicherung informieren. Mit der Versicherung bekommt man vom Zahnarzt eine Behandlung mit Leistungen, die sonst nur für Privatpatienten angeboten werden. Zahnzusatzversicherungen kosten wenig Geld und man profitiert im späteren Alter umso mehr davon. Je nachdem welchen Tarif man wählt, muss man für einen Zahnersatz nicht mehr extra zahlen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren