Beliebtes Reiseziel der Deutschen: Prag

Prag ist ein beliebtes Reiseziel der Deutschen

Prag ist als das politische, wirtschaftliche und kulturelle Zentrum der Tschechischen Republik auch als „Goldene Stadt“ oder „Stadt der hundert Türme“ bzw. „Krone der Welt“ bekannt. Als eine der ältesten Metropolen des Abendlandes, gehört sie neben Rom, Athen, London und Paris zu den schönsten Städten Europas. Kein Wunder, dass es sich dabei um eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen handelt. Immerhin gibt es neben Knödel und leckerem selbstgebrautem Bier, auch viele schöne Sehenswürdigkeiten in der Stadt zu sehen.

Die Highlights, die Sie in Prag nicht verpassen sollten

Prag ist eine kaiserliche und königliche Stadt, die von vielen Dynastien geprägt wurde. Die Stadt zeichnet sich durch Gebäude aus den verschiedensten Epochen aus. Von der Gotik bis zur Moderne ist alles vorzufinden. Die Stadt auf den „neun Hügeln“ liegt direkt an der Wolga und bietet viele ideale Aussichtspunkte über die Stadt, die von zahlreichen Türmen, Kirchen, Kuppeln und anderen historischen Gebäuden geprägt ist. Die zwei berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt sind wohl die im 9. Jahrhundert erbaute Prager Burg sowie die Karlsbrücke, die als älteste Brücke der Stadt, 1357 von König Karl dem IV. errichtet wurde. In den mit Pflastersteinen bedeckten Gassen der Altstadt, führt der Weg zum alten Rathaus mit der berühmten Apostel-Uhr an der Aussenfassade des Gebäudes. Einen besonders schönen Ausblick über die Stadt bietet der aus dem 19. Jahrhundert stammenden Aussichtsturm Petrín, der eine kleine Abbildung des Eifelturms aus Paris darstellt. Neben den wunderschönen Bauwerken, sind auch vor allem die vielen Gärten, Parks und Schlosshöfe sehenswert.

Was die Deutschen an Prag besonders mögen:

  • Die tschechische Küche (insbesondere Knödel)
  • Das Bier
  • Die Parties
  • Die Schönheit der Gebäude und die angenehme Atmosphäre

Kulturelle Veranstaltungen, Parties und Weihnachtsmarkt

Nicht nur die historischen Sehenswürdigkeiten locken Besucher in die Stadt sondern auch zahlreiche kulturelle und politische Veranstaltungen. Prag ist bekannt für eine große Party-Szene, was ebenfalls viele deutsche Besucher begeistert. Im Dezember findet zudem der berühmte tschechische Weihnachtsmarktstatt. Die vielen Lebkuchen- und Glühweinstände geben den Deutschen fast das Gefühl, zu Hause zu sein!Außer zur Besichtigung der kulturellen Sehenswürdigkeiten, eignet sich die Stadt auch bestens für Männer und Poker. Im Dezember, genauer gesagt, vom 12. bis 18. Dezember 2013 findet das EPT Turnier in Prag statt. Das siebentägige Event findet direkt im Anschluss an die Eureka Poker Turnier statt und wird bereits zum siebten Mal in Prag organisiert. An die tausend Pokerspieler aus verschiedenen Ländern weltweit, kommen zu diesem internationalen Event, so zum Beispiel Profis aus Deutschland, Großbritannien, Spanien, Russland, Niederlande und den USA. Beim letzten Turnier konnte der Schwede, Ramzi Jelassi, als bester Spieler mit insgesamt 835.000 Euro nach Hause gehen. Mit Spannung wird die Auswahl des nächsten Gewinners erwartet.

Wer noch an der Attraktivität der Stadt zweifelt, sollte sich selbst überzeugen und die schöne Stadt an der Wolga besuchen. Die Stadt hat wahrlich was zu bieten und ein Besuch lohnt sich auf alle Fälle!

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren