Fotos auf Leinwänden

scala di fotoFoto ©DAN - Fotolia

Wer seine Wohnung individuell verschönern will, muss nicht immer auf die herkömmlichen Methoden zurückgreifen. Nicht immer müssen es Drucke, Bilder und Motive sein, die man im Baumarkt oder im Dekoladen kaufen kann und die in der Form in jedem anderen Haushalt wieder gefunden werden können. Es gibt auch Methoden, um persönliche Erlebnisse und Menschen die man liebt gekonnt und dekorativ in die eigene Wohnungsgestaltung zu integrieren. Dies ist etwa durch die Fotoleinwand möglich, denn auf einer Fotoleinwand können Motive verewigt werden, die eine persönliche Bedeutung haben und daher einen ganz besonderen Platz im eigenen Heim verdient haben.

Details zur Herstellung von Fotoleinwänden

Bei der Fotoleinwand handelt es sich um ein auf ein Leinwandgewebe gedrucktes Foto, das wiederum auf einen Keilrahmen gespannt wird. Dabei sind  sowohl die Materialien als auch die Beschaffenheit ähnlich wie bei einem herkömmlichen Gemälde gewählt. Das als Druckmedium dienliche Leinwandgewebe sollte in der Regel ein Gewicht von 200-400 Gramm pro Quadratmeter aufweisen. Ebenso gibt es unterschiedliche Varianten für den Rahmen, der zwar grundsätzlich in jeder Rahmenstärke produzierbar ist, gewöhnlich aber eine Tiefe von 2-4 cm aufweisen sollte. Die Fotoleinwand wurde bereits in den 1970er Jahren hergestellt, allerdings unter immensem Aufwand, weshalb sie sehr teuer war. Inzwischen hat sich das Verfahren zur Herstellung einer Fotoleinwand erheblich vereinfacht, weshalb sich auch der Preisrahmen stark verringert hat. Für Gewöhnlich wird die Fotoleinwand unter Einsatz von Großformatplottern hergestellt. Um eine besonders gute Farbbrillanz und Leuchtkraft zu erreichen, werden Dye-Farben verwendet. Eine so hergestellte Fotoleinwand eignet sich jedoch nur für den Einsatz in Innenbereichen, da die Farben nicht wasser- oder witterungsbeständig sind. Alternativ können auch UV-Tinten verwendet werden. Dadurch ist die Fotoleinwand zwar lichtunempfindlicher und auch langlebiger, jedoch zeugt sie von einer sichtbar geringeren Farb- und Leuchtqualität. Eine hundertprozentige Wasserfestigkeit erlangt die Fotoleinwand, wenn sie mit Ultra-Solvent-Farben gedruckt wird. Bei diesem Verfahren lässt jedoch die Bildauflösung deutlich nach, weshalb es hauptsächlich für Fotoleinwände verwendet wird, die im Außenbereich angebracht werden sollen.

Wie und wo kann ich eine Fotoleinwand drucken lassen?

Um eine Fotoleinwand drucken zu lassen bedarf es kaum noch großer Mühen. In der Regel sind sie inzwischen bei nahezu jedem Internet-Fotodienst erhältlich, doch auch in Fotostudios oder im lokalen Fotohandel können sie in Auftrag gegeben werden. Alles was dazu nötig ist, ist die richtige Wahl des Motivs. Der Rest wird dann meist schnell vom jeweiligen Anbieter erledigt. Der Preis variiert dabei je nach Größe und bewegt sich zwischen 30 und 300 €. Hat man sich für das Motiv und die richtige Größe entschieden, muss lediglich der richtige Platz in der Wohnung gefunden werden, sodass die individuellen Motive das eigene Heim optimal verschönern können.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren