Mobil ins Internet

Auch das Internet ist mittlerweile mobil. Und Zeiten in denen Handys nur zum Telefonieren genutzt wurden fast schon vergessen. Doch was sollte man beachten, wenn man mobil per Smartphone ins Internet möchte? Im Folgenden ein paar hilfreiche Hinweise zu diesem Thema. 

Verbindungsgeschwindigkeit und Technik

Um mobil und komfortabel ins Internet zu gelangen, sollte das Handy die aktuellste Mobilfunktechnik sowie den WLAN Zugang beherrschen. Bei der mobilen Datenverbindung ist momentan die so genannte UMTS- oder auch 3G-Technik der Stand der Dinge. Zukünftig wird es den LTE Standard geben, der noch schnellere Verbindungen ermöglicht. Die neuesten Handys sollten dann, neben UMTS, auch LTE unterstützen. Damit auch Hotspots mobil genutzt werden können, benötigt das Handy die WLAN Funktion. Die Standards 802.11 b/g/n sollte das Gerät deshalb mindestens unterstützen.

Provider und Netzabdeckung

Damit man auch wirklich immer und überall mobil mit ausreichender Geschwindigkeit ins Internet kann, sollte ein Provider mit guter Netzabdeckung und Unterstützung des neuesten Mobilfunkstandards genutzt werden. Denn nichts ist ärgerlicher, als wenn ein Provider genutzt wird, der nicht überall verfügbar ist oder nur langsamen Internetzugriff ermöglicht. In entsprechenden Verbrauchertests werden die Mobilfunkanbieter regelmäßig getestet. Über das Testergebnis kann der beste und passendste Provider ausgewählt werden.

Internettarif

Hat man einen passenden Provider gefunden, sollte man noch den für sich günstigsten Tarif wählen. Am sorglosesten kann man mobil im Internet surfen, wenn ein Flatrate Tarif gebucht wird. Bei diesem Tarif sind sämtliche Internetverbindungskosten enthalten. Allerdings reduzieren einige Provider, nach dem Erreichen eines bestimmten Datenvolumens, die Surfgeschwindigkeit für den Rest des Monats. Ist man nicht ständig mobil im Internet und benötigt auch nur gelegentlich eine Internetverbindung, ist es eventuell günstiger den Internettarif nach Bedarf für eine bestimmte Zeit dazu zu buchen (dies ist bei einigen Providern möglich, oft auch in Prepaid Tarifen) oder den Internetverkehr nach Zeit oder Volumen abzurechnen. Allerdings sollten man dann sein Surfverhalten genau kennen und im Smartphone unterbinden, dass dieses ständig und ohne eigenes Zutun mobil im Internet kommuniziert.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren