Der clevere Einkauf

Wie kann es sein, dass mein Mann für unseren üblichen Einkauf mehr bezahlt als ich? Gibt es besondere Tricks um die täglichen Schnäppchen zu erhaschen?

Anzeigeblätter
Auch wenn es vielleicht albern wirkt, ist es die fünf Minuten wert, die man sich nimmt um vor seinem Einkauf die Anzeigeblätter der Märkte durchzugehen und gegebenenfalls die Einkaufsliste abzugleichen. Oft bieten Märkte alltägliche Sachen, wie Butter oder Milch verbilligt an.

Einkaufspsychologie
Beinahe jeder Supermarkt ist nach einem bestimmtem Schema aufgebaut, der Ihren Einkauf unbemerkt beeinflusst. Die Waren werden ansprechend präsentiert, meist angeführt von Markenprodukten „im Angebot“. Auch die Regale sind nach einem Muster sortiert. Die günstigen Waren befinden sich auserhalb der bequemen Reichweite, sprich in der oberen und untersten Regalböden.

Sich selbst austricksen
Erstellen sie vor Ihrem Einkauf eine Liste der Sachen, die benötigt werden und versuchen Sie sich während des Einkaufs daran zu halten. Brauchen Sie wirklich einen Einkaufswagen oder reicht ein Korb? Mehr Platz läd zu einem größeren Einkauf ein.

Selbstdisziplin
Gehen Sie niemals mit leerem Magen einkaufen! Denn dann werden die „Augen größer als der Magen“ wie man so schön sagt. Gehen sie hungrig in einen Markt wird sich Ihr Einkauf um Waren vergrößern, auf die Sie „mal wieder Appetit“ haben, die aber nicht nötig sind.

Kleidung kaufen
Sind Sie auf der Suche nach einem bestimmten Kleidungsstück, wie eine schwarze Hose oder blaue Bluse, so setzen Sie sich vor Ihrem Einkauf ein Preislimit und gehen sie dann im Laden gezielt auf die Suche. Wenn Sie „bummeln“ gehen, und sich mal was gönnen wollen, sollten Sie bei einem Teil, das sie anspricht überlegen, wie viel sie dafür ausgeben würden, bevor sie sich den Preis ansehen. Oft finden sich in Bekleidungsgeschäften abgesonderte Ständer mit heruntergesetzten Einzelstücken.

So macht der Einkauf Spaß, da ein schlechtes Gewissen oder vorwurfsvolle Blicke des Partners ausbleiben.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren