Reflexion schreiben

Wissen, wie man eine Reflexion schreibt, ist nie verkehrtFoto ©Bigstock

Den meisten wird der Begriff „Reflexion schreiben“ eher unbekannt sein und daher soll dieser Begriff zuerst genau definiert werden, bevor es darum geht, wie dabei vorgegangen wird. Als Erstes beschreibt dieser Begriff den Vorgang des Nachdenkens, bei der ein Mensch eine Situation die vorausgegangen ist oder auch eine Entscheidung noch einmal vor seinem geistigen Auge Revue passieren lässt. Doch bei diesem Nachdenken oder dem Revue passieren lassen, handelt es sich nicht einfach nur um ein blosses Nachdenken in dem Sinne, dass sich die Person an die Situation oder die Entscheidung erinnert. Die Reflexion kommt in vielen Bereichen zur Anwendung, wie beispielsweise während einer Ausbildung oder nach einem Praktikum. Das ist der Zeitpunkt wo Personen eine Reflexion schreiben um die Erlebnisse und Erfahrungen in schriftlicher Form zu reflektieren und niederzuschreiben. Aber auch im Schulunterricht oder nach einem Seminar sowie einer Schulung kommt es oftmals zu schriftlichen Niederlegungen. Zudem gibt es die schriftlichen Reflexionen auch im beruflichen Bereich wie beispielsweise nach einem Meeting.

Reflexion = Nachdenken, prüfen, vergleichen

Wenn es sich um eine Reflexion handelt, dann geht es um das Nachdenken, welches prüft, vergleicht und die Situation untersucht und zudem von den unterschiedlichsten Standpunkten aus betrachtet. Eine Reflexion schreiben bedeutet also, dass sich derjenige mit einer Situation ganz bewusst auseinandersetzt, um diese dann besser verstehen und aus dieser zugleich auch lernen zu können. Es wird nicht jeder gleich in der Lage sein, eine Reflexion zu schreiben, und die ersten Versuche fallen zumeist recht schwer. Soll ein Schüler, Auszubildender oder Praktikant eine Reflexion schreiben, dann besteht oftmals Unsicherheit darüber, was die Reflexion denn eigentlich beinhalten soll. Das bedeutet, dass derjenige der die Reflexion schreiben soll, zuerst einmal verstehen und lernen muss, dass es sich dabei weder um einen Bericht noch um einen Tagebucheintrag handelt. Hier geht es nicht darum, einen Ablauf in schriftlicher Form genau aufzuzeigen, sondern es geht vielmehr darum, sich mit einzelnen Dingen wie zum Beispiel:

auseinanderzusetzen und die Situation kritisch zu prüfen, zu vergleichen und zu bewerten.

Professionelles Nachdenken (Reflektieren) führt häufig zu einer Lösung

Professionelles Nachdenken (Reflektieren) führt häufig zu einer Lösung

Eine Anleitung zum schreiben einer Reflexion

Das klingt alles fürchterlich kompliziert, doch wer sich an eine Anleitung zum Schreiben einer Reflexion hält und zugleich ein paar Tipps beherzigt, für den gestaltet sich das wesentlich einfacher. Wer eine Reflexion nach einer Anleitung schreiben möchte, der sollte diese als ein Art Muster ansehen oder als Grundschema, denn sie beschreibt wie die Reflexion aufgebaut werden kann und welche Inhalte darin enthalten sein müssen.

Wichtig ist zu wissen, dass das Grundschema stets auf die jeweilige Situation angepasst werden muss, doch allgemein ist eine Reflexion in drei Abschnitte einzuteilen.

  1. Abschnitt: Hier wird die Situation beschrieben und die Situation zusammengefasst. Das bedeutet hier werden Ort und Zeit angegeben, es wird aufgelistet, um welche Themen und Inhalte es geht und auch der Ablauf wird dargestellt und beschrieben.
  2. Abschnitt: Hier setzt sich der Verfasser mit der Situation auseinander. Dabei kann beantwortet werden, was gelernt wurde, wie das Gefühl dabei war und warum die entsprechende Entscheidung getroffen wurde. Zudem wird hier auch über die Erwartungen geschrieben, ob sich diese erfüllt haben oder welche gesetzten Ziele erreicht wurden.
  3. Abschnitt: Dabei kommt der Verfasser der Reflexion zur eigenen Bewertung, Anregung, Kritik und richtet alles auf die Zukunft aus. Hier kann darauf eingegangen werden, was gut gefallen hat und was nicht, was leicht fiel und wo es Schwierigkeiten gab. Zudem kann dabei auch darauf eingegangen werden, ob bei nächsten Mal wieder gleich gehandelt oder vorgegangen würde.

Diese Anleitung ist eine stilistische Struktur, denn wer eine Reflexion schreiben möchte, wird das üblicherweise nicht in Fließtext tun, sondern eher alles gliedern und mit den entsprechenden Überschriften gestalten. Zudem wird eine Reflexion stets in der ICH-Form verfasst, da es sich um eine persönliche und individuelle Auseinandersetzung mit einer bestimmten Situation handelt. Was die Zeitform angeht, so ergibt sich diese automatisch, denn eine Reflexion schreibt man immer, nachdem man etwas getan hat.

Zusammenfassung

Viele bezeichnen das Reflexion schreiben kurz als ein „prüfendes und vergleichendes Nachdenken“. Für sie ist die Reflexion eines Meetings, eines Seminars, einer Schulung etc. nicht die Darlegung eines Ablaufs der entsprechenden Veranstaltung, sondern ist eher die kritische Auseinandersetzung mit den Inhalten und Methoden der Veranstaltung, bei der sich die Person noch einmal eingehend mit der Veranstaltung, sowie seinem erworbenen Wissen, beschäftigt

Um eine Reflexion schreiben zu können, die beispielsweise eine Lehrveranstaltung betrifft, sollte möglichst wie folgt vorgegangen werden:

  1. Eine Zusammenfassung der wichtigsten inhaltlichen Themenbereiche. Welche Themen/Inhalte kamen zur Sprache und wie wurde vorgegangen?
  2. Es werden folgende Fragen beantwortet:
    – Was wurde bei mir während der Veranstaltung ausgelöst?
    – Was wurde erklärt? Was beschäftigt mich weiter?
    – Wie wird die eigene Zielsetzung im Rückblick eingeschätzt?
    – Welche Ziele wurden erreicht, welche nicht und warum nicht?
  3. Die eigene Einschätzung des Lernprozesses, sowie Anregungen und Eigenkritik:
    – Was viel mir leicht/schwer?
    – Wie habe ich mich dabei gefühlt?
    – War ich unsicher/sicher?
    – Wie zufrieden war ich im Nachhinein mit meiner Vorbereitung / den geleisteten Arbeitsaufträgen?
    – Was behalte ich bei und was änder ich eventuell?

Um es kurz und anschaulich zu erklären, eine Reflexion ist eine Rückschau, die vergleicht, bewertet und Mut machen kann.

 

 

 

Bildquellen:
Hans_Chr/Bigstock.com
Maridav/Bigstock.com

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren