Wind- und Sichtschutz – Moderne Lösungen für Ihren Garten

Sichtschutz oder Windstopper - Ein Moderner Glaszaun
Der Garten ist für die meisten Menschen der Ort, an dem sie sich vollkommen entspannen und sich eine Pause von den Strapazen des Alltags gönnen können. Daher ist es wichtig, dass man hier völlige Privatsphäre geniessen kann und sich nicht von anderen Dingen gestört fühlen muss. Einer der häufigsten Störfaktoren sind dabei neugierige Blicke von aussen – sei es der Nachbar, der immer wieder über den Gartenzaun blickt und einen andauernd grüssen will oder auch Passanten, die beim Vorbeigehen neugierige Blicke in den Garten werfen. Immer mehr Menschen wünschen sich aus diesem Grund einen effektiven Sichtschutz, um ihre Ruhe zu haben.

Sichtschutz für den Garten gibt es heutzutage in den unterschiedlichsten Varianten, wie beispielsweise mit Pflanzen, Bambuszäunen oder gar Mauern.
Moderner Garten-Sichtschutz kann gleichzeitig auch als Windschutz fungieren und ist insbesondere für kühlere Sommerabende ideal geeignet. Somit lohnt sich die Anschaffung in jedem Fall.

Endlich Ruhe vor neugierigen Blicken in den Garten – was man wissen sollte

Die wohl simpelste Lösung, um fremde Blicke vom Garten fernzuhalten, ist zunächst ein blicksicherer Zaun. Gerade für den Nachbarn kann dies jedoch schnell sehr störend sein, wenn es sich beispielsweise um eine sehr hohe Mauer handelt. Deshalb ist es hierzulande festgelegt, dass ein Zaun bzw. eine Mauer nur eine bestimmte Höhe haben darf, ohne dass man hierfür eine spezielle Genehmigung vom Bauamt benötigt. Wie hoch der eigene Zaun sein darf, erfährt man beim Bauamt in der jeweiligen Region, denn hier hat jedes Bundesland verschiedene Richtlinien. Meist beträgt die Maximalhöhe zwei Meter.

Möchte man nun aber zum Beispiel einen Zaun bauen, der drei Meter hoch ist, dann ist es nötig, dies vorher speziell genehmigen zu lassen. Wichtig ist hier ausserdem, dass der Zaun optisch zur Bebauung der Umgebung passt und sich harmonisch einfügt. Natürlich ist es nicht in Ordnung, mit einem Zaun oder einer Mauer dem Nachbarn die ganze Sonne im Garten zu nehmen, doch soweit kommt es in der Regel gar nicht, denn selten werden kleine Gärten komplett umzäunt.

Sichtschutz-Ideen für den Garten – welche Möglichkeiten gibt es?

Wer keinen ganzen Zaun um den Garten ziehen möchte, nur, damit man eventuelle Blicke von aussen fernhalten kann, hat die Möglichkeit, einzelne Elemente bzw. Module als Sicht- und Windschutz zu verwenden. Diese können dann an gezielten Stellen im Garten oder auf der Terrasse plaziert werden. Oft genügt schon ein Paravent, der rund im die Terrasse gestellt wird, damit man Ruhe von aussen hat. Grundsätzlich ist es das Wichtigste, dass der Sicht- und Windschutz möglichst gut in den Garten integriert wird und nicht etwa wie ein Fremdkörper in der Umgebung wirkt.
Eine beliebte Variante sind zum Beispiel Matten aus Bambus oder auch Weide bzw. Schilf. Hierbei handelt es sich um rein natürliche Materialien, welche sich nach Belieben in den Garten einbauen lassen und zu jedem Baustil passen.
Weitere empfehlenswerte Naturstoffe, die einen hervorragenden Sicht- und Windschutz darstellen, sind zudem Rindenholz oder auch Heidekraut.

Wer sich für einen Flechtzaun entscheidet, kann diesen zum Beispiel an einer passenden Ecke der Terrasse oder Veranda anbringen, so als ob man damit die Hauswand verlängern wolle. Auf diese Weise profitiert man von einem angenehmen Nebeneffekt: Störende Windböen haben keine Chance mehr. Immer häufiger sieht man darüber hinaus Granitstelen oder auch Kaminholzstapel, die somit eine praktische Funktion erhalten.

Zudem gibt es die Möglichkeit, sich vor lauten Geräuschen von aussen zu schützen. Lebt man an einer viel befahrenen Strasse, kann es durchaus sinnvoll sein, sich eine Art Mauer zu errichten, die aus Natursteinen besteht. Hierfür installiert man eine Art Drahtgebilde, auf die man die Steine schichtet und so hoch stapelt, wie man wünscht. Natürlich kann diese Mauer mit rankenden Pflanzen versehen werden und ist somit gleichzeitig eine wunderschöne optische Ergänzung in jedem Garten, die gleichzeitig mehr Ruhe mit sich bringt.

Moderne und edle Lösung: Ein Sichtschutz aus Glas

Besonders modern ist ein Sichtschutz aus Glas. Wie wäre es zum Beispiel mit einer Wand aus stabilem Milchglas? Sie ist nicht nur äusserst robust, sondern passt auch hervorragend in eine moderne Umgebung. Insbesondere, wenn der Baustil des Hauses sehr puristisch und schlicht ist, ist Glas eine ebenso edle wie auch hochwertige und langlebige Möglichkeit, sich einen guten Sichtschutz in den Garten zu holen. Berücksichtigt werden muss jedoch, dass Glas immer wieder gereinigt werden muss, damit es ansehnlich bleibt. Eine schöne Idee sind zum Beispiel einzelne Mauer-Elemente aus Granit oder einem anderen Material an der Grundstücksgrenze, die um dekorative Glaswände ergänzt werden. Glaswände sind zudem sehr platzsparend. Hier haben wir einen Glasrechner verlinkt, mit dem man das Gewicht kalkulieren kann.

 

Pflanzen als Sicht- und Windschutz – Tipps für die Nutzung

Die wohl beliebteste natürliche Prävention gegen Blicke von aussen ist eine dichte Hecke, die das ganze Jahr über grün ist und somit auch im Winter Schutz bietet. Wichtig ist jedoch, sich vorher Gedanken zu machen, welche Pflanzen auf dem jeweiligen Boden gut gedeihen. Zudem ist eine Hecke stets ein willkommener Lebensraum für Vögel und Kleintiere – seien Sie also besonders vorsichtig, wenn die Hecke geschnitten wird. Darüber hinaus benötigen Hecken viel Platz, rundherum sollte man also einen Meter Platz vom Grundstück abziehen.

Wem eine Hecke zu wuchtig erscheint, weil vielleicht der Garten nicht sonderlich gross ist, der kann auch einzelne grosse Büsche, wie einen Bambusstrauch, in den Garten setzen. Diese wirken nicht nur sehr natürlich, sondern sind ebenfalls ein idealer Schutz vor Wind. Ebenfalls möglich sind Rankgitter, an denen dichte grüne Pflanzen emporwachsen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren