Mehr Licht im Haus – Trennwände aus Glas

Trennwände aus Glas in größen Räumen
Ein grosses Haus bzw. eine Wohnung mit grossen Räumen ist auf der einen Seite ein Segen – denn somit hat man genügend Platz für alles. Auf der anderen Seite passiert es oft, dass grossflächige Räume schnell sehr unorganisiert und ungemütlich wirken können. Hier gibt es natürlich die Möglichkeit, Raumteiler oder auch Vorhänge zu nutzen, doch mit diesen wirkt ein Zimmer wiederum sehr schnell beengt und vor allem dunkler. Auch in Büros ist dies ein häufiges Problem: Es ist wichtig, den Überblick zu behalten, aber dennoch sollte genügend Privatsphäre für Kundentelefonate oder Gespräche zwischen Mitarbeitern vorhanden sein. In all diesen Fällen bietet es sich an, eine Trennwand aus Glas einzusetzen.

Die vielen Vorteile von Trennwände aus Glas

Eine Trennwand aus Glas ist eine hervorragende Möglichkeit, einen Raum in viele kleinere Bereiche zu unterteilen, um ihm mehr Struktur und Ordnung zu verschaffen. Das hat nicht nur ein völlig neues Ambiente, sondern auch mehr Funktionalität zur Folge, da sich ein Raum nun unter Umständen auf eine ganz andere Art und Weise nutzen lässt. Im privaten Haus kann eine Trennwand aus Glas beispielsweise als Abtrennung zwischen Wohn- und Essbereich dienen. So bleibt der Raum weiterhin optisch grossflächig, es wirkt jedoch alles etwas gemütlicher. Auch in Badezimmern ist eine Trennwand aus Milchglas eine willkommene Abtrennung zwischen Waschbereich und WC. Für Bürogebäude ist die Trennwand aus Glas dagegen vor allem im Einsatz, um aus einem Grossraumbüros viele kleine Einzelbüros machen zu können. Darüber hinaus wirkt die Tage noch immer luftig und hell, da das Tageslicht auch weiterhin überall hingelangen kann.
Ganz egal, für welchen Bereich man die Trennwand verwendet – sie sorgt für mehr Ordnung, Privatsphäre und Struktur in allen Bereichen.

Weitere Informationen über die Nutzung von Glastrennwänden

Glastrennwände werden inzwischen vor allem aus zweifachem Glas gefertigt, da dieses nicht nur stabiler, sondern auch bruchsicherer ist. Gerade für Haushalte mit Kindern oder grösseren Haustieren ist eine doppelverglaste Trennwand unbedingt zu empfehlen.
Im Gegensatz zu normalen Trennwänden, die beispielsweise aus Holz oder auch aus Kunststoff bestehen können, bietet die Glastrennwand wie sie auch im Internet z.B. auf www.glasprofi24.de angeboten werden, zwar eine klare räumliche Abtrennung, aber noch immer mehr Ästhetik. Der Raum wird offen, freundlich und hell – es ist auch weiterhin ein Sichtkontakt in den Nachbarraum möglich und man weiss, was sich nebenan abspielt.Bezüglich der Abmessungen können Trennwände aus Glas in vielen verschiedenen Grössen und Sondermassen hergestellt werden. Darüber hinaus muss man sich keinesfalls für ein Modell aus einfachem, klaren Glas entscheiden, sondern kann heutzutage aus einer Vielfalt unterschiedlicher Produkte wählen, die sich für verschiedene Zwecke eignen. Wichtig ist dabei stets, möglichst auf Sicherheitsglas zu achten, da dieses praktisch nicht zerbrechen kann und damit eine besonders lange Lebensdauer aufweist.Obgleich für die Herstellung dieser Trennwände Glas – also eines der fragilsten Materialien überhaupt – zum Einsatz kommt, muss man sich keine Sorgen um einen plötzlichen Scherbenhaufen machen. Glastrennwände lassen sich in ihrer Optik an praktisch jeden Raum anpassen und bieten somit dieselben Vorteile, die auch normale Fenster bieten. Sie lassen einen Bereich heller und auch grösser wirken. Die Transparenz kann dabei selbst beim Kauf ausgewählt werden. So gibt es zum Beispiel Modelle aus Milchglas, welches gerade bei einer doppelten oder dreifachen Verglasung praktisch keine Blicke, aber dafür noch immer viel Tageslicht durchlässt. Eine andere Möglichkeit sind Glasflächen mit einer Kombination aus Klar- und Milchglas, das sich mit kunstvollen Verzierungen zeigt. Wichtig ist natürlich hier, dass man sich für ein Produkt entscheidet, welches auch zur jeweiligen Umgebung und Einrichtung passt. Das Reinigen von Glaswänden ist mit ein paar Kniffen und Tricks dauerhaft einfach möglich.Sollte doch einmal ein Bruch des Glases geschehen oder gefällt einem das Design einer Trennwand nicht mehr, dann ist es natürlich möglich, eine Glastrennwand jederzeit zu ersetzen und gegen ein anderes Modell auszutauschen. Fest steht jedoch, dass Glas ein Werkstoff ist, der an Eleganz und Zeitlosigkeit kaum zu überbieten ist, da er weder über vertikale noch horizontale Befestigungsprofile verfügt und auf diese Weise das harmonische Gesamtbild nicht stört. Eine sehr stilvolle Ergänzung dazu sind Türen aus vollflächigem Klarglas, welche praktisch bündig mit der Trennwand abschliessen und sich somit besonders dezent in die Umgebung einfügen. 

Was man über den Einbau von Trennwänden aus Glas wissen sollte

Hat man sich für Trennwände aus Glas entschieden, so kann man den Einbau im privaten Bereich – sofern es sich lediglich um eine einfache Trennwand ohne besondere Funktionen handelt – oft auch selbst vornehmen. Etwas handwerkliches Verständnis ist dafür dennoch erforderlich, denn schliesslich darf die Wand hinterher in keinem Fall wackeln oder anderweitig instabil sein. Für aufwändigere Einbauten sollte man sich ansonsten lieber direkt an einen Fachbetrieb werden.

In der Regel werden Glaswände sowie Glastrennwände zunächst vorproduziert und dann später fertig für den Aufbau zum Kunden geliefert. Dann müssen die einzelnen Elemente für die Installation nur noch zusammengefügt werden. All dies ist weder mit grossen baulichen Veränderungen noch mit Lärm verbunden. Wenn Glaswände also beispielsweise in einem Büro aufgebaut werden, kann der Betrieb ganz normal weiterlaufen.

Bildquelle: bigstock-ID-55128308-by-trofoto

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren