GEZ Gebühr, wofür?

Gebühren zahlen zu müssen, macht nicht wirklich Freude. Das gilt auch für die Rundfunk-und Fernsehgebühren. Und die Gebühreneinzugszentrale des öffentlich-rechtlichen Rundfunks GEZ ist bestimmt nicht die beliebteste
Einrichtung. Aber trotzdem sind die GEZ Gebühren absolut notwendig. Um zu erklären warum, ist ein kurzer Blick zurück notwendig. Nach dem zweiten Weltkrieg wurde im Zuge der Demokratisierung von den westlichen Allierten der öffentlich rechtliche Rundfunk nach dem Vorbild der englischen BBC eingeführt. Nachdem vorher der Rundfunk von starken politischen Einflüssen geprägt, ja geradezu Sprachrohr des Staates war, ist eine der wesentlichsten Aufgaben des öffentlich rechtlichen Rundfunks immer die Wahrung seiner politischen und wirtschaftlichen Unabhängigkeit gewesen. Und als in den Achtzigern die privaten Rundfunk- und Fernsehsender auf den Markt kamen, ergaben sich neue Herausforderungen. Unabhängige Medien, die nicht gewinnorientiert arbeiten müssen, sich nicht ausschließlich aus der Werbung finanzieren, garantieren eine ausgewogene Berichterstattung. Das mittelalterliche Sprichwort: „Wes Brot ich eß, des Lied ich sing“ ist immer noch aktuell. Stellen Sie sich vor, einem mächtigen Medienmogul oder einem großen Wirtschaftsunternehmen würde Ihr Lieblings-Fernsehsender gehören. Dann gäbe es vermutlich außer Seifenopern und ellenlangen Werbeblöcken eine Berichterstattung die hundertprozentig der Weltsicht des Besitzers entspricht. Aus anderen Ländern sind solche Beispiele erschreckend bekannt. Wollen Sie das nicht, dann zahlen Sie ihre GEZ Gebühr und bekommen dafür freien, unparteiischen Zugang zu allen wichtigen Informationen national und international. Erleben Sie Debatten bei denen unterschiedlichste Meinungen zur Sprache kommen, sehen Sie Nachrichten, deren Wahrheitsgehalt bewiesen ist, Filme mit Kultstatus und gepflegte Unterhaltung. Dafür werden Ihre GEZ Gebühren verwendet. Und wenn Sie sich da nächste Mal über die GEZ ärgern, dann denken Sie daran, dass im Moment die Gebühren gerade mal 60 Cent pro Tag betragen. Dafür bekommen Sie nicht mal ein Eis ! Und wenn bestimmte Gründe vorliegen, kann man auf Antrag sogar von der GEZ befreit werden.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren