Im de.de TEST: Wäschetrockner Bälle von Swooly

Wäschetrockner Bälle von Swooly

Sie sind in dieser Form und Ausführung relativ neu, werden beworben als seien die Wäschetrockner erst durch diese kleinen Plastikbälle zu dem geworden, was sie eigentlich schon immer sein wollten, zu den perfekten, energiesparenden Wäschetrocknern. Ganz neu war die Idee eigentlich nicht, schon länger legten pfiffige Sportler zum Trocknen ihrer Daunenjacken im Wäschetrockner zwei, drei Tennisbälle bei, um so die Daunen erfolgreich am Zusammenkleben zu hindern. Aus diesem Anlass heute: Wäschetrockner Bälle von Swooly im Test bei unserer Redakteurin Daniela.

Herausforderung angenommen

Es dauerte nicht allzu lang, bis sich auch einige Hersteller der Herausforderung stellten und eigene Wäschetrockner Bälle entwickelten und auf den Markt brachten. Es gibt sie, wie sollte es auch anders sein, aus Kunststoff in allerlei Farben und mit verschieden strukturierten Oberflächen. Sie sind kugelrund oder ähneln eher einem winzigen Football, tragen kleine Noppen oder Ähnliches und es gibt sie auch mit Duftkammern. Unangenehm fallen sie im Trockner auf, weil sie bei jeder Drehung die Trocknertrommel geräuschvoll berühren.

Unumstritten vorn liegen in der Gunst der Käufer die Trocknerbälle aus Naturstoffen. Diese sind meist aus Filz oder Wolle hergestellt und bewegen sich fast geräuschlos in der Trocknertrommel. Bevorzugtes Rohmaterial ist für diese Trocknerbälle ist neuseeländische Schafwolle, die zum Teil noch in Handarbeit verarbeitet wird. Diese Bälle behandeln die zu trocknende Wäsche besonders sanft, sind zudem biologisch abbaubar, antiallergen und haben den absoluten Vorteil, dass sie bei Haustierbesitzern die Tierhaare aus der Wäsche entfernen und an sich binden.

Ein kurzfristiger Nachteil der Trocknerbälle, sie können bei den ersten Trocknereinsätzen ein wenig von ihren Eigengerüchen (Schaf) auf die Trocknerwäsche übertragen.

Unter die Lupe genommen – Wäschetrockner Bälle von Swooly

Die Swooly Wäschetrocknerbälle werden als Sechserpack in XXL Größe (etwa so groß wie ein Tennisball) von der Firma SmilingPeople.ch in einem wieder verwendbaren, umweltschonenden Beutel aus Naturstoff geliefert. Beachtet werden sollte, es besteht ein unmittelbarer Zusammenhang zwischen der Größe der Bälle und der Weichheit der Trockenwäsche – je größer die Bälle, desto weicher die Wäsche. Nach einem Einsatz im Wäschetrockner können die gebrauchten Trocknerbälle bis zur nächsten Anwendung darin aufbewahrt werden. Die Bälle bestehen zu 100 Prozent aus neuseeländischer Schafwolle. Zwei bis drei Bälle kommen zur gut geschleuderten, noch feuchten Wäsche in den Wäschetrockner. Hier verhindern sie, dass die feuchte Wäsche zusammengedrückt und zerknittert wird.

Die Swooly-Trocknerbälle tragen dazu bei:

  • die Trockenzeit im Trockner wird verkürzt, spart effektiv Energie und Zeit.
  • die Wärme des Trockners wird maximal genutzt.
  • die Wäsche bleibt locker, die statische Aufladung ist gering.
  • die Wäsche knittert weniger, sie ist relativ glatt.
  • dass Fusseln und Tierhaare aus der Wäsche entfernt werden und an den Bällen verbleiben.
  • dass nur ein geringer Geräuschpegel während des Trockenvorgangs entsteht.

Die Bälle sind bestens geeignet für alle Textilien, die im Trockner getrocknet werden dürfen und für alle im Trockner erreichbaren Temperaturen. Je nach Wäsche und Beladung des Trockners 3 bis 6 Bälle zur geschleuderten Wäsche geben und das gewünschte Programm starten. Nach Beendigung des Trockenvorgangs die Bälle entnehmen und trocken lagern oder sofort wiederverwenden. Die Swooly-Trockner-Bälle nie in einem Plastikbeutel oder einem Plastikgefäß aufbewahren.

Swooly-Trocknerbälle – über Jahre langanhaltende Frische

Die Wäschetrockner-Bälle von Swooly sind ein Qualitätsprodukt. Sie haben sich in vielen Trockner-Einsätzen bewährt. Sie sind handwerklich gut und sauber verarbeitet. Das verwendete Material ist ausschließlich hochwertige, neuseeländische Schafwolle. Die Bälle fühlen sich weich an und im Wäschetrockner wirken sie nachweislich wäscheschonend, pflegend und verkürzen den Trockenprozess erheblich. Die trockene Wäsche kommt weich und weniger zerknittert aus dem Trockner. So wird der Zusatz von Chemie (Weichspüler) vermieden. Sechs Trockner-Bälle werden in einem praktischen Aufbewahrungssäckchen geliefert, die Gebrauchsanweisung für die Bälle ist auf der Rückseite aufgedruckt. Nach einem Gebrauch können die Trockner-Bälle bis zum nächsten Einsatz im Stoffbeutel gut an einem trocknen Ort aufbewahrt werden.

Wäschetrockner Bälle von Swooly

Wäschetrockner Bälle von Swooly

Swooly-Wäschetrockner-Bälle sind für alle Wäschetrockner und für alle trocknertauglichen Kleidungsstücke geeignet. Sie sorgen für ein flauschig weiches Tragegefühl und für eine lang andauernde Frische, können auch bei empfindlicher Haut verwendet werden. Diese sind ein natürlicher „Weichspüler“ ohne jede Chemie. Pro Arbeitsgang (2 bis 3 kg Wäsche) drei Bälle mit in den Trockner geben, bei größerer Ladung mehr Bälle zugeben.

Bei richtiger Anwendung und Lagerung ist eine Verwendung über viele Jahre möglich. 1.500 Trockengänge und auch mehr sind machbar. Zur Pflege die Bälle einfach in die Waschmaschine geben und mit waschen.

Sollte unbedingt ein Lieblingsduft auf die Wäsche oder Kleidung übertragen werden, dann genügt es, wenige Tropfen des Duftes in Form von Ölen auf die Bälle zu verteilen und in den Trockner zur Wäsche zu geben.

Pluspunkte für die Swooly-Trocknerbälle

In der Zusammenfassung sind sie:

  • ein praxisbewährtes Qualitätsprodukt,
  • handwerklich gut und sauber verarbeitet,
  • weich anzufühlen und wäscheschonend
  • aus nachhaltigem Ursprung, 100 Prozent neuseeländische Schafwolle
  • antiallergen, ohne Chemie,
  • verkürzen effektiv die Trocknerzeit
  • umweltbewusst, energiesparend,
  • wirken wie ein Weichspüler,
  • die Wäsche knittert weniger (Büglen kann also reduziert werden!) , kommt ohne Trockenstarre aus dem Trockner,
  • für alle Kleidungsarten einsetzbar.

Alle gesammelten Fakten sprechen für die Swooly Trocken-Bälle aus neuseeländischer Schafwolle. Positive Rezensionen der Kunden tun ihr übriges. Die Nachfrage nach den Bällen steigt stetig.

Swooly-Trockner-Bälle aus der Sicht des Kunden

Generell bestätigen die Kunden ihre absolute Zufriedenheit mit dem im Einsatz erprobten Produkt Swooly-Trockner-Bälle und vergeben fünf von fünf möglichen Sternen auf amazon.

  • 5 Sterne und folgender Kommentar (nacherzählt): Die Swooly-Trockner-Bälle sind spitze, sie funktionieren ohne jede Chemie und fusseln nicht. Geben auch keinen Geruch (Schafwolle) an die Wäsche ab. Ein paar Orangenöl-Tropfen auf die Bälle gegeben, verleihen der Wäsche einen leicht fruchtigen Duft.
  • 5 Sterne und folgende Nacherzählung: Vergebe an die Swooly-Bälle 5 Sterne. Sie fusseln nicht und liefern im Trockner weiche Wäsche, dabei verkürzen sie die Trockenzeit erheblich, das schont den Geldbeutel und die Umwelt.
  • 5 Sterne und folgende Story: Die Wäsche war ruck zuck trocken und das in der Hälfte der bisherigen Zeit. Sie duftete mega. Die Bälle fusseln nicht, lösen sich auch nicht auf. Bin voll überzeugt von diesen Swooly-Bällen, werde sie weiterempfehlen.
  • 5 Sterne: Habe die Swooly-Bälle für helle und dunkle Wäsche benutzt. An der gesamten Wäsche war nicht ein einziger Fussel. Freue mich darüber, dass das Produkt hält, was es verspricht. Klasse!

 

 

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren