Lebensunterhalt mit Online Games verdienen

Lebensunterhalt mit Online Games verdienen- geht das?Foto ©Bigstock
Reich werden durch das Spielen von Online Games? Wenn man Konzepten und Werbung von Spielportalen im Netz Glauben schenkt, ist das durchaus möglich. Alles was man dafür benötigt ist ein wenig Geschick, etwas finanziellen Spielraum sowie genügend Zeit.

Wie lässt sich mit Online Games Geld verdienen?

Das Internet ist voll von Anbietern, bei denen man mit Spielen verschiedener Games Geld verdienen kann. Dazu gehören nicht nur Seiten, auf denen man beim Poker oder beim Roulette sein Glück versucht. Ebenso gibt es Spiel-Websites, bei denen man mit ähnlichen Mini-Games reich werden kann, die man bereits vom Handy oder aus Facebook kennt.

Das Prinzip ist meist dasselbe. Man setzt einen bestimmten Geldbetrag ein, um an einem Duell oder Turniert gegen andere Spieler antreten zu können. Gewinnt man das Duell oder landet im Turnier auf einem guten Platz, erhält man sein eingesetztes Geld inklusive Gewinn zurück. Mit diesem kann man dann entweder weiterspielen oder man entscheidet sich, das Geld auszahlen zu lassen.

Für jeden Spieltyp eine passende Einnahmequelle

Egal, ob man eher auf Minispiele steht, sich in der Welt der Online-Rollenspiele (MMO) vergessen kann oder dem Online-Casino einen Besuch abstatten möchte – im Internet lässt sich mit allerhand Spielvarianten Geld verdienen.
Wer sich für Minispiele entscheidet, muss zum Geld verdienen meist gegen andere Spieler antreten. Zur Auswahl stehen in der Regel Turniere oder Duelle, bei denen man sein Geld vermehren kann. Die Spiele kennt man in ähnlicher Version meist vom eigenen Handy oder aus Facebook. Dazu gehören Kartenspiele, Geschicklichkeits-Games, Sportspiele oder kleine Action-Games. Bekannte Anbieter aus diesem Bereich sind zum Beispiel Skill7, King.com oder GameDuell.
Wer lieber mit Online-Rollenspielen sein Budget aufbessern will, muss spielen, was das Zeug hält. Denn oft erhalten nur die Spieler echtes Geld, welche bei Turnieren, die innerhalb des Spiels stattfinden, einen der ersten Plätze für sich beanspruchen. Erfahrungsgemäß ist das nur schwer zu bewerkstelligen, da die Konkurrenz hoch ist. Mit den MMOs „Entropia Universe“ oder „World of Warcraft“ lässt sich auf diese Weise Geld verdienen. Einige Spieler verkaufen auch im Spiel erwirtschaftetes Gold oder Items bei eBay beziehungsweise anderen Online-Verkaufsportalen. Doch bei den meisten Spielen ist das aufgrund der zugestimmten AGBs untersagt.
Sollte man sein Geld wie im echten Leben spielend vermehren wollen, so bietet sich ein Online-Casino an. Hier gibt es unzählige Anbieter, bei denen die Spielregeln wie im echten Leben aussehen. Wer Glück hat gewinnt, wer Pech hat verliert. Um mitspielen zu können, tauscht man echtes Geld in Spielgeld um und begibt sich anschließend an den Roulette-Tisch, den einarmigen Banditen oder nimmt an einer Pokerrunde teil.

Mit geschenktem Geld spielen

Um Nutzer zu gewinnen und die jeweilige Spielseite attraktiv zu präsentieren, bieten die allermeisten Anbieter eine bestimmte Summe an Spielgeld an, die die User unverbindlich nutzen können. So lässt sich das Konzept der Seite kennenlernen, ohne, dass ein Risiko eingegangen werden muss. Zu diesen Anbietern gehören zum Beispiel GameDuell, 888 Casino oder CasinoClub.

Allerdings sollte man darauf achten, was in den AGBs steht. Oft ist ein verfügbares Startguthaben nur zum Spielen einsetzbar und echtes Geld kann erst ausgezahlt werden, wenn das Guthaben nur noch aus Gewinnen besteht. Das heißt, erst wenn das komplette Startguthaben aufgebraucht ist und man damit genügend Gewinne erzielen konnte, ist eine Auszahlung möglich.
Ferner bieten verschiedene Webseiten einen Bonus an Spielgeld an, wenn man einen bestimmten eigenen Betrag auf sein Spielerkonto einzahlt. Anbieter mit Startguthaben vergleichen lohnt sich in jedem Fall, da hier für verschiedene Spieltypen verschiedene Platformen sinnvoll sein können.

Viele Anbieter locken mit einem virtuellen Startgutahaben

Viele Anbieter locken mit einem virtuellen Startgutahaben

Wenig investiert, viel gewonnen

Bei den meiste Spiel-Seiten lässt sich mit relativ wenig Einsatz bereits um echtes Geld spielen. Wenn sich mit fünf Euro Eigeninvestition Gewinne erzielen lassen, so kann dieses Geld anschließend für weitere Spiele genutzt werden. Die Investition kommt also in erster Linie auf die Fähigkeiten des Spielers selbst an.

Je besser man sich gegen andere Nutzer durchsetzen kann, desto weniger Investition ist notwendig.

Trotzdem sollte man bedenken, dass höhere Einzahlungen auch oft zu einem Bonus an Spielgeld führen. Wer also eine hohe Summe zum Spielen investiert, wird häufig mit extra Spielguthaben belohnt. Seiten, die diese Option bieten, sind beispielsweise King.com oder Mybet Casino.

Spielen nur bei finanzieller Sicherheit ratsam

Auch wenn das Spielen auf diesen Seiten jede Menge Spaß macht, sollte man nicht vergessen, dass es sich bei Einsätzen um echtes Geld handelt. Durch einfache Zahlungsmöglichkeiten ist das Spielerkonto schnell mit echten Euros gefüllt, ohne dass man das richtig wahrnimmt und die dann vielleicht im realen Leben fehlen. Daher sollte man vorab genau wissen, wie viel Geld man maximal investieren möchte und vor allem, wie viel Geld zum Spielen überhaupt zu Verfügung steht. Wer seine Miete nicht bezahlen kann und durch das Spielen von Online Games hofft, seine Kosten decken zu können, sollte nicht auf Glücksspiel setzen.

Gewinn bleibt Glückssache

Ob MMO, Online-Casino oder kleines Kartenspiel im Netz – ob man gewinnt oder verliert, bleibt letztlich Glückssache. Ein Gewinn ist nie garantiert, sodass es schwierig ist, sich allein durch das Spielen von Online Games, den Lebensunterhalt zu verdienen. Darüber hinaus sollte man beachten, dass die Gewinne bei einigen Seiten recht gering ausfallen. Wer eine Stunde spielt und einen effektiven Gewinn von sieben Euro erzielt, sollte daran denken, dass der gesetzliche Mindestlohn in Deutschland über diesem Betrag liegt.
Möchte man mit dem Spielen von Games im Netz sein Leben finanzieren , sollte man hervorragende Fähigkeiten besitzen und sich Seiten suchen, bei denen wenig Konkurrenz herrscht und damit die Chancen auf einen Gewinn hoch sind.
Wer Online-Spiele nur zum Vergnügen spielt und sowieso hin und wieder ein Game am PC startet, kann mit den richtigen Seiten ganz nebenbei ein paar Euros verdienen. Damit bleibt der Spaß beim Spielen erhalten und wird nicht zum verbissenen Kampf, um sich seinen Lebensunterhalt sichern zu können.

 Bildquelle: Bigstock
bigstock–154641503 by TomMisch
bigstock-ID-119789711-by-TomMisch

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren