Autohaus oder freie Werkstatt?

Im Gegensatz zur freien Werkstatt ist die einem Autohaus angeschlossene Vertragswerkstatt an die Material- und Preisvorgaben ihres Partners gebunden. Die Autohäuser sind in der Regel vertraglich an einen, oder mehrere Hersteller gebunden. In der angeschlossenen Werkstatt reparieren sie deshalb nur die dazu gehörenden KFZ Typen. Jede zum Autohaus gehörende Werkstatt muss mindestens einen anerkannten KFZ Meister haben. Bei der Preisgestaltung und der Ersatzteilbeschaffung ist das Autohaus oft an Vorgaben des Vertragspartners gebunden. Eingebaut werden hier in der Regel nur originale Ersatzteile des Herstellers. Im Gegenzug erhält jedes Autohaus bei Einführung neuer Technik die Informationen und auch die notwendigen Geräte von seinem Vertragspartner zuerst. In der Vergangenheit hatte oft nur das Autohaus die jeweils für den Typ notwendigen Diagnosegeräte und war damit in der Lage, bestimmte Reparaturen fachgerecht durchzuführen.

Die freie Werkstatt ist eine Werkstatt, die auch von einem anerkannten KFZ Meister geführt wird. Vertraglich gibt es zu keinem Autohersteller eine Bindung. Auch die Freien Werkstätten besitzen heute eine moderne Ausstattung und sind damit in der Lage, auch komplizierte Mängel mit ihren Diagnosegeräten zu erkennen und zu reparieren. Da sie an keinen Hersteller gebunden sind, können sie ihre Ersatzteile auch von anderen Teileherstellern oft bei gleicher Qualität preiswerter beziehen. Qualitätsüberprüfungen durch den ADAC haben gezeigt, dass die freien Werkstätten keinesfalls schlechter sind als die vertraglich gebundenen Autohäuser. Freie Werkstätten können ohne Vertragsbindung ihre Leistungen zu marktgerechten Preisen oft günstiger anbieten als das vertraglich gebundene Autohaus. Auch Garantiedurchsichten und -reparaturen dürfen nach Gerichtsurteilen von anerkannten freien Werkstätten durchgeführt werden. Beim Kauf eines Neuwagens und in der Garantiezeit ist es trotzdem von Vorteil und bringt weniger Ärger, wenn das Autohaus mit der Vertragswerkstatt die Durchsicht, bzw. Reparatur durchführt. Ist die Werksgarantie vorbei, kann der PKW Besitzer mit ruhigem Gewissen vom oft teuren Autohaus zur preiswerten freien Werkstatt seines Vertrauens wechseln und dort zukünftig alle Durchsichten und Reparaturen durchführen lassen.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren