Der Mac als Kultobjekt – Das Geheimnis des angebissenen Apfels

Der Mac ist in der heutigen Zeit nicht mehr weg zu denken. Immer mehr Benutzer eines Computer steigen um auf Apples Mac und somit auch auf deren Betriebssystem OSX.

Das Logo des angebissenen Apfels, welches sich auf allen Produkten der Mac Familie aber auch auf den anderen Produkten von Apple wieder findet ist kult. Es steht für Design und Individualität. Neben dem gewohnt schicken und sehr elegantem Design eines Mac steht seine sehr praktische und für den Benutzer einfache Bedienung im Vordergrund. Der Mac verfügt über die grundlegenden Anschlüsse eines herkömmlichen Notebooks. USB-Anschlüsse, sowie ein Line-In und ein Kopfhörer Eingang ist an den Seiten eines jeden Mac zu finden.

Des weiteren verfügt ein Mac über eine Vielzahl verschiedener Anschlüsse, wie einem Fire Wire Anschluss oder z.B. dem VGA-Anschluss für einen seperaten Bildschirm. Diese Eigenschaften sind jedoch von Modell zu Modell unterschiedlich oder optional zu erwerben. Besonders an einem Mac ist zudem das einem das Gefühl aufkommt keine Grenzen gesetzt zu bekommen. Dazu zählt das ein Programm nicht erst mühsam installiert werden muss, sondern ganz einfach per Drag&Drop von der CD in einen beliebigen Ordner kopiert werden kann. Auch die mitgelieferten Programme GarageBand, iPhoto und iMovie sind die optimalen Begleiten für den Alltag.

Mit der Mac Software GarageBand ist es möglich seine eigenen Kompositionen spielend einfach aufzunehmen, zu arrangieren und anschließend zu verschicken oder einfach zu kopieren. iPhoto und iMovie sind die alltäglichen Begleiter für das professionelle Schneiden und Bearbeiten von den ganz persönlichen Familienaufnahmen. Kinderleicht lassen sich die Übergänge zwischen einzelnen Bildern oder Videoclips hinzufügen oder ändern. Zum Schluss fehlt nur noch der passende Urlaubs-Song und fertig ist die Erinnerung an die letzten Sommerferien.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren