Das Telefonbuch im Handy

Wie war das früher mit dem Telefonieren von unterwegs? Man musste eine Telefonzelle suchen, aber hatte man dann auch die Rufnummer dabei? Einige hatten ein Telefonbuch in Papierform, aber das war dann gerade vergessen.

Das Handy hat heutzutage eine sehr große Verbreitung bei Menschen aller Altersklassen. Es dient einem dazu immer erreichbar zu sein, aber auch andere erreichen zu können. Im Zeitalter des Handys ist das Telefonbuch bereits im Handy integriert. Damit entfällt die Notwendigkeit, sich alle Rufnummern zu merken.

Man kann aus dem Telefonbuch heraus direkt den anderen Teilnehmer anrufen und auch die Nummer des Telefonbuches verwenden, um eine SMS oder MMS zu schreiben.
Im Telefonbuch des Handys hat man auch die Möglichkeit mehrere Rufnummern zu einer Person zu hinterlegen: privat, geschäftlich, mobil, so dass man alle Daten zu einem Teilnehmer zusammen hat.

Sollte doch mal eine Rufnummer fehlen kann mach sich von den Auskünften die Daten inkl. der Rufnummer auf das Handy senden lassen per SMS.
Diese Daten können dann direkt im Telefonbuch des Handys gespeichert werden.

Kontakte aus dem Telefonbuch können wiederum an andere Teilnehmer weiterversendet werden, so dass bei Mitteilung der Rufnummer an andere Personen Zahlendreher oder ähnliches ausgeschlossen werden können.

Hat man eine Rufnummer im Telefonbuch unter einem Eintrag abgespeichert, wird bei Anruf dieses Teilnehmers direkt der im Telefonbuch eingetragene Name mit angezeigt. In der Liste der entgangenen Anrufe kann dann direkt der Name eingesehen werden. Man muss nicht erst zurückrufen um zu erfahren, wer versucht hat einen zu erreichen. Die Verknüpfung mit dem Namen wird ebenfalls bei eingehenden SMS umgesetzt.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren