Welchen Anhänger darf ich mit meinem PKW ziehen?

Es gibt manchmal Gegenstände zu transportieren, die sind so sperrig, für die ist der eigene Wagen einfach zu klein, da hilft kein noch so gutes Einräumen mehr. Besonders Hausbesitzer stoßen dann leicht an ihre Grenzen. Deshalb entschließen sich viele Menschen, einen Anhänger für ihren Pkw zu kaufen.
Vor dem Kauf gilt es aber, sich gründlich darüber zu informieren, welcher Anhängeres sein soll und vor allem überhaupt sein darf.Hier spielt vor allem die Fahrerlaubnis eine Rolle, die man besitzt. Handelt es sich um den Führerschein der Klasse B, dann ist der Fahrer befugt, Anhänger mit einem Gewicht von bis zu 750 kg an seinen Pkw zu hängen. Diese Anhänger sind für den normalen Hausgebrauch durchaus ausreichend.
Es gibt hier aber eine Ausnahme, die auf den erste Blick etwas kompliziert erscheint.
Das Gesamtgewicht des Anhängers darf 750 kg überschreiten und zwar bis zur Höhe der Leermasse des Pkw, dabei darf allerdings die zulässige Gesamtmasse der Fahrzeugkombination aus Anhänger und Pkw das Gewicht  von 3500 kg nicht überschreiten.
Hier ein konkretes Beispiel dafür. Der Pkw hat eine Leermasse von beispielsweise 900 kg und eine zulässige Gesamtmasse von 1400 kg. In diesem Fall darf der mitgeführte Anhänger bis zu 900 kg wiegen (bis zur Höhe der Leermasse des Pkw).
Die zulässige Gesamtmasse von Anhänger und Pkw beträgt somit 2300 kg (900 kg des Anhängers plus zulässige Gesamtmasse des Pkw von 1400 kg), was deutlich unter dem Wert von 3500 kg liegt.Benötigt man jedoch größere Anhänger, ist der Besitz der Fahrerlaubnis BE notwenig. Will man solch einen Anhänger mitführen, ist hier noch die Anhängelast des Zugfahrzeuges zu prüfen, um zu wissen, ob das Zugfahrzeug für diesen Anhänger überhaupt geeignet ist. Dieser Wert ist aus den Fahrzeugpapieren des Zugfahrzeuges ersichtlich.

Abschließend bleibt festzustellen, dass vor dem Kauf eines Anhängers einige Dinge zu beachten sind, damit man später keinen Ärger mit der Polizei bekommt.

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren