Musik aus Deutschland

Trachtenkapelle / Bavarian musicFoto ©Pressebuero Peter Jobst

Denkt man an deutsche Musik, ist man geneigt an volkstümliche Hitparaden oder klassische Musik zu denken und an die Schlagerstars der Nachkriegszeit. Deutsche Musik im Radio und Fernsehen musste lange auf ihr Comeback warten, denn für die großen Unterhaltungsmedien war deutsche Musik schon längst nicht mehr gefragt.
Dies änderte sich mit der „Neuen Deutschen Welle“ in den 80er Jahren. Hier zeigten Musiker neue Tendenzen und trugen ihre Werke in deutscher Sprache vor. Man kann von dieser Bewegung halten was man will, aber sie setzte ohne Zweifel für die deutsche Musik neue Trends und sorgte dafür, dass auch junges Publikum wieder deutsche Rhythmen hörte. Die Folge waren viele Neugründungen von Bands, von denen inzwischen einige quer über den Globus Konzerte geben und deutsche Musik präsentieren, die auch im Ausland immer mehr Anhänger und Freunde unter den jungen Menschen findet. Gute deutsche Gruppen haben ihren eigenen Stil, Charakter, Sound und ihre eigenen Texte und diese Gegebenheiten kommen mittlerweile in der ganzen Welt gut an, auch wenn die deutsche Sprache nicht verstanden wird. Wer sich über die Tours von bekannten deutschen Bands informiert wird feststellen, dass selbst Tourneen in den USA keine Seltenheit sind. Ob man es also glaubt oder nicht: Deutsche Musik ist wieder „In“.

Der Nachteil für ältere Menschen ist, dass die Schlagermusik oder die Volksmusik in den Medien nahezu auf der Strecke bleiben. Aber: Je nach Region finden immer noch junge und alte Leute zusammen, gründen Kapellen und spielen deutsche Musik live vor Ort und das mit viel Begeisterung. Hierbei ist das Angebot manch einer kleinen Dorfkapelle größer als das einer professionellen Band. Das musikalische Spektrum einiger kleinen Amateur-Bands reicht oftmals von Klassik bis Techno.

Ähnliche Beiträge

Keine Kommentare

Keine Kommentare bisher.

Diesen Beitrag kommentieren